Bane will play their last show in their hometown on 18th June before they will break up. Therefore the band will play more than 30 shows in the whole US. Following bands will support band on their final tour: Burn, Twitching Tongues, Down To Nothing, Axis, Expire, Give, Malfunction, Grade, Boysetsfire, Death By Stereo, Get The Shot.

Here the statement of the band:

Well, this is it and we knew it was coming. This will be BANES final final final and last tour. We got so lucky to be doing it with so many of our favorite bands and we hope you can all make it out to enjoy it with us…

DIFFERENT BANDS WILL BE ON DIFFERENT LEGS ANNOUNCED TOMORROW AND TICKETS WILL GO ON SALE FRIDAY AT 10am EASTERN TIMEZONE ALONG WITH ALL SHOW INFO.

So much thanks to @noraanraad for designing the poster and doing so much for us in the design world over the years. We love you.

Bane_final_tour_2016

Vorheriger ArtikelKNUCKLEDUST release new album „Songs Of Sacrifice“
Nächster ArtikelVlada Ina – No More Kisses
2015 als Solo-Projekt gestartet, ist AWAY FROM LIFE heute ein Team aus knapp 20 Freunden, die unterschiedlicher kaum sein könnten, jedoch durch mindestens diese eine Sache vereint sind: Der Leidenschaft für Hardcore-Punk. Diese Subkultur ist für uns kein Trend, sondern eine tiefverwurzelte Lebenseinstellung, etwas, das uns seit Jahren immer und überall begleitet. Hardcore-Punk bedeutet für uns, sich selbst zu entfalten. Dabei ist D.I.Y. für uns nicht nur eine Phrase: Wir probieren Sachen aus, lernen neues dazu und entwickeln uns weiter. Von der Szene für die Szene. Gerade deshalb hat es für uns oberste Prämisse, Personen aus dieser Subkultur zu supporten, die denken wie wir. Sei es Veranstalter, Labels oder Bands, unabhängig ihres Bekanntheitsgrad. Egal ob Hardcore-Kid, Punk, Skinhead oder sonst wer. Wir sind Individuen, einer großen Unity, die völlig zeitlos und ortsunabhängig existiert. AWAY FROM LIFE ist für uns ein Instrument diese Werte zu manifestieren und unser Verständnis für Hardcore-Punk auszuleben. Angefangen als reines Magazin, haben wir über die Jahre unser eigenes Festival, das Stäbruch, etabliert oder jüngst mit Streets auch eine Szeneplattform ins Leben gerufen, die für uns alle genutzt werden kann – genutzt für eine Sache, die uns verdammt wichtig ist: Hardcore-Punk!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here